Klassisches Auktionshaus Jentsch  gegr. 1973

 

Wir über uns

Inhaber des Auktionshauses in Gütersloh ist der von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld öffentlich bestellter und vereidigter Versteigerer

Detlef Jentsch, Betriebswirt

§ Rechtsbeistand zugelassen vom Oberlandesgericht Hamm

gerichtlicher Gutachter, Testamentsvollstrecker

fiskalischer SACHVERSTÄNDIGER 

für die Berechnung der Erbschaftsteuer u.a.

Die öffentliche Bestellung ist die staatliche Feststellung einer besonderen Qualifikation

Mit der öffentlichen Bestellung nimmt der Versteigerer eine öffentliche Aufgabe wahr. Die Bestellung und Vereidigung kommt daher nur für besonders sachkundige Versteigerer in Betracht. Sie werden darauf vereidigt, ihre Aufgaben gewissenhaft und unparteiisch zu erfüllen.

Dem öffentlich bestellten Versteigerer wird durch Gesetz eine besondere Vertrauensstellung begründet.

Der BGH- (Bundesgerichtshof) Urteil vom 5. Oktober 1989, aaO. 
Das Gewerberecht sieht die öffentliche Bestellung eines Versteigerers vor, um dem Publikum die Möglichkeit zu geben, sich solcher Personen zu bedienen, die bei Ausübung ihres Gewerbes eine besondere Zuverlässigkeit und Tüchtigkeit bieten. Mit öffentlichen Glauben versehene Personen sind solche, denen für einen örtlich und sachlich   begrenzten Kreis durch Gesetz oder durch eine Verwaltungsanordnung (z.B. öffentliche Bestellung und                Vereidigung) die Befugnis verliehen ist, Erklärungen oder Tatsachen mit voller Beweiskraft zu öffentlichen Glauben zu bezeugen. Personen mit öffentlichen Glauben: z.B. Notare, Gerichtsvollzieher, Standes- und Urkundsbeamte (diesem Personenkreis ist ein öffentlich bestellter und vereidigter Versteigerer gleichgestellt).

 



In NRW ist Detlef Jentsch derzeit der einzige öffentlich bestellte und vereidigte Versteigerer, der auch als Rechtsbeistand zugelassen ist. Sie brauchen keine 4 oder 7 Wochen auf Ihren Versteigerungserlös warten.

Wir zahlen Auktionseinlieferungen i.d.R. schon eine Woche nach der Auktion auch in bar aus!

Das über 39-jährige Geheimnis:

AUFGELD nur 17,8 % inkl. MwSt. (Kunstobjekte) / Immobilienauktion nur 3,57 % inkl. MwSt.

  • kein Ankauf - also auch keine Differenzbesteuerung 
  • kein erhöhtes Aufgeld wegen Internetbeteilung

Es werden u.a. folgende Auktionen im gesamten Bundesgebiet durchgeführt:

Immobilien

Flugzeuge / Fahrzeuge aller Art

Industrielle Anlagen

landwirtschaftliche Anwesen

Güter

Schiffswerke

Aktien

Wertpapiere

Antiquitäten

Pfand- u. Sicherungsgut

Nachlässe

Geschäftsauflösungen und -aufgaben

Der Auktionator wurde 1989 durch die Versteigerung des Inventars der 27 Häuser, die auf der ehemaligen Giftmülldeponie Bielefeld/Brake standen, bundesweit bekannt. War diese Auktion die erste dieser Art in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Mehr als 5000 Interessierte nahmen daran teil.


Es folgten: 

  • die Auktion der kompletten Brennerei Stahl (eine der ältesten in Westfalen)
  • des Inventars eines der ältesten Höfe Deutschlands in Bielefeld/Jöllenbeck
  • Industriebetriebe, Pfandversteigerungen
  • Geschäftsaufgaben, Konkurse
  • bedeutende industrielle Nachlässe

Auftraggeber: die BRD, Finanzbehörden, Banken, Testamentsvollstrecker, Erben, Kommunen usw.

Jentsch stellte seine langjährige Erfahrung auch immer wieder in den Dienst der guten Sache.

So wurden Wohltätigkeitsversteigerungen z.B. mit

  • Harald Juhnke
  • Jean-Marie Pfaff
  • Wolfgang Petry
  • Mareike Amado

Die öffentliche Bestellung umfasst auch Versteigerungen von Grundbesitz und Wohnungseigentum, landwirtschaftlichen Anwesen, Schiffswerken, Flugzeugen u.v.a. und erfüllt somit unmittelbar Bedürfnisse der Justiz, der Wirtschaft, der Öffentlichkeit.

Detlef Jentsch ist auch Kunstexperte im Fernsehen, so wurden mehr als 45 Live-Sendungen ausgestrahlt, sowie mehrere Fernsehfilme, u.a.

Das Erste - ZDF - WDR - RTL - RTL 2 - SAT.1 - HR - PHOENIX - MDR - ProSieben

Die Versteigerung, auch als Auktion bezeichnet, ist die ehrlichste Form des Verkaufs. Gerade auf einer Auktion wird durch die Anzahl des großen Interessentenkreises der höchstmögliche Preis erzielt. 

Wenn Gläubiger, hier insbesondere kreditgebende Banken die Form der freiwilligen Auktion nur wollten, müsste es keine Zwangsversteigerung mehr geben. Dazu kommt, dass durch die Zwangsversteigerung nur noch weitere Kosten für den Schuldner entstehen.  

Spezialisiert ist das Auktionshaus auf die Verwertung vermögender Nachlässe.

So wird auch die Immobilie bis hin zum kostbaren Inventar versteigert. Im Übrigen eine Vereinfachung für die Erben, wird doch nur ein Versteigerer für die gesamte Abwicklung benötigt.

Buch:  50 Jahre WDR Band 3 Auktionator Detlef Jentsch

KiWi-Köln; Auflage: 1 (30. März 2006)

Katalog der Deutschen Nationalbibliothek  Auktionator Detlef Jentsch

E-Mail
Anruf
Infos